Die Tanzschule in Fraunberg wurde durch ein Pilotprojekt des Freistaates Bayern geboren. Begleitet durch den Lehrstuhl für Landschaftliches Bauen der TU München mit Herrn
Prof. Reichenbach-Klinke wurde eine Bauform entwickelt die in der Umgebung am häufi gsten vorkommt: die Hofstruktur.

Der Bebauungsplan untersagt größere Gebäudeformen als „Austrag´Häusl“ oder andere als landwirtschaftlich genutzte Gebäudekörper. Da die Bedürfnisse der Bewohner an Größe und Komfort gestiegen und kaum mehr landwirtschaftliche Betriebe vorhanden sind wurde in der Gemeinde Fraunberg erstmals folgendes - von uns vereinfacht dargestelltes - Konzept entwickelt: Um ein weiteres Abwandern der Bewohner des Ortsteils Vorderbaumberg zu verhindern werden nun Neubauten mit folgender Auflage genehmigt: die Bewohner kommen aus dem Ort und/ oder üben ein Gewerbe aus
und: die TU München begleitet die Planungen bis zur Eingabeplanung.

Geplant ist ein Tanzstudio als Verlängerung des bestehenden Bauernhauses und als nördlicher Abschluss ein Wohnhaus.

Neben der Form bedienen sich die geplanten Gebäude an Elementen der landwirtschaftlichen Höfe aus der Umgebung: einfache Baukörper, Proportionen der Fenster, Holz-Schiebeelemente, etc.. Die Innenräume sind klar strukturiert mit offenen Raumfolgen.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.