In den Garten der Eltern soll ein Wohnhaus, das sich maßstäblich in die Umgebung einfügt und dennoch ein modernes Kleid erhalten soll.

Ein „Generationensteg“ verbindet alt und neu und ist ein sichtbares Signal der Zusammengehörigkeit der Generationen, trotz der sehr unterschiedlichen Bauformen.

Das Erdgeschoss ist z-förmig angelegt, um so eine maximale Verzahnung zwischen innen und aussen zu gewährleisten. Die Schlafräume schweben als eigenständiger Kubus über dem Ensemble, Lufträume verbinden die unterschiedlichen Bereiche und ermöglichen räumliche Qualitäten.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.