Mitten im Westend oberhalb der Theresienwiese wurde aus einer kleinen viele zu dunklen 3-Zimmerwohnung eine loftige Unterkunft für einen Fotografen.

Altes, wie Holzböden oder Haustüre, wurden so weit wie möglich erhalten und überarbeitet, und durch Neues ergänzt. Ziel war es den Charme des Bestandes so weit zu ergänzen, dass der ursprüngliche Charakter keinesfalls verloren geht.

Durch den neuen offenen Grundriss gelingt es Tageslicht von nahezu morgens bis abends in fast allen Bereichen zu nutzen.

Der Sanitärblock ordnet die räumliche Struktur und ist mit seiner Ausstattung aus Kalkstein und den Sanitärobjekten die markanteste Neuerung. Sichtbare Stahlträger und offene Küchenmöbel unterstützen den Gedanken des loftartigen Wohnens.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.